Mission erfüllt: ein Jahr Kleiderkammer Niefern-Öschelbronn

Vor ziemlich genau einem Jahr am 02.05.2016 hat die Kleiderkammer Niefern-Öschelbronn eröffnet. In dieser Zeit konnte etlichen neuen Mitbürgern in ihrer größten Not mit Kleidung und vielem Anderem geholfen werden. Oft Familien, die mit nichts anderem als ihrer Kleidung auf dem Leib hier ankamen.

Über viel Monate war die Not so groß, dass die Kleiderkammer dem Andrang kaum standhalten konnte. Für die Kinder und Eltern war es lange die einzige Möglichkeit, sich menschenwürdig zu kleiden. Dafür herzlichen Dank an all die Spender, dem Team der Kleiderkammer, aber auch an die vielen anonymen Helfer und Unterstützer der Kleiderkammer. Glücklicherweise haben sich die Umstände inzwischen etwas normalisiert.

Mission erfüllt: ein Jahr Kleiderkammer Niefern-Öschelbronn weiterlesen

Flüchtlingsschwimmkurse: ein Rückblick von Kerstin Isenberg

Mein Name ist Kerstin Isenberg und ich habe die 3 Flüchtlingsschwimmkurse geleitet. Hilfe hatte ich von Wencke Eberhardt und Florian Kohl. Das Jahresprojekt im Rahmen meines FSJ ist sehr gut gelungen!

Zu Beginn gab es noch einige Unklarheiten bei den Kindern wann wer kommt, oder wie das alles läuft. Doch mit der Zeit haben sich eigentlich die meisten an die Uhrzeiten, den Ablauf und vor allem die Regeln gewöhnt. Ziel war es die Kinder ans Wasser zu gewöhnen, einigen die Angst zu nehmen und bei denen die schon Schwimmkenntnisse hatten diese zu verbessern. Ebenso war ein Ziel ihnen die Regeln bei zu bringen worauf es im Hallenbad/ Freibad und im Verhalten ankommt.

schwimmkursschwimmkurs2

Flüchtlingsschwimmkurse: ein Rückblick von Kerstin Isenberg weiterlesen

Flüchtlings-Newsletter April 2017: Perspektiven und freiwillige Rückkehr

Berufsperspektive für Flüchtlinge, die noch nicht anerkannt sind – freie FIM-Plätze
Der Enzkreis bietet Flüchtlingen im Rahmen der Flüchtlingsintegrationsmaßnahmen, kurz FIM, die Chance, Einblicke in das Berufsleben zu gewinnen, Sprachkenntnisse zu verbessern und neue Menschen kennenzulernen. Die Arbeitsgelegenheiten richten sich an nicht anerkannte Flüchtlinge mit einer guten Bleibeperspektive, die über 18 Jahre alt sind.  Schule, Ausbildung. Studium und Integrationskurse gehen in jedem Fall der FIM-Teilnahme vor. Die Wochen-Arbeitszeit beträgt mindestens 15 Stunden, maximal 30 Stunden. Der Enzkreis kombiniert die Arbeitsgelegenheiten mit verpflichtendem Sprachunterricht und geht damit neue Wege, um die Integration auf allen Ebenen zu fördern.

Flüchtlings-Newsletter April 2017: Perspektiven und freiwillige Rückkehr weiterlesen

Einige wichtige Informationen für Helfer

Neue Öffnungszeiten der Koordinierungsstelle Integrationskurse
Die Öffnungszeiten der Koordinierungsstelle Integrationskurse haben sich geändert. Die neuen Öffnungszeiten der gemeinsamen Koordinierungsstelle des Enzkreises und der Stadt Pforzheim, Schlossberg 15 (4.Stock), 75175 Pforzheim, sind  Montag, Dienstag und Freitag, jeweils von 8.00 bis 11.00 Uhr sowie am Donnerstag von 13.00 bis 17.00 Uhr. Die Öffnungszeiten werden strikt eingehalten. Bitte nutzen Sie auch die Möglichkeit mit Ihrem Berechtigungsschein für den Integrationskurs zu Beginn der Öffnungszeit um acht Uhr zu kommen, erfahrungsgemäß sind die Wartezeiten dann kürzer. Die Mitarbeiter der Koordinierungsstelle sind am Mittwoch zwischen 9 bis 12 Uhr ausschließlich telefonisch zu erreichen: Telefon 07231/ 39 28 62 oder Telefon 07231/ 39 28 63, Mail-Adressen: Silvia.Seifert@stadt-pforzheim.de<mailto:Silvia.Seifert@stadt-pforzheim.de> oder Stefanie.Damm@stadt-pforzheim.de<mailto:Stefanie.Damm@stadt-pforzheim.de>.
BAMF Heidelberg – Anmeldung Begleitpersonen
Wer Asylbewerbern zu BAMF-Terminen auf das Gelände des Ankunftszentrums (Patrick-Henry-Village) des Landes Baden-Württemberg in Heidelberg begleiten möchte, muss sich aus Sicherheitsgründen spätestens einen Tag vor dem Termin zwingend über die Mail-Adresse info_Heidelberg@bamf.bund.de<mailto:info_Heidelberg@bamf.bund.de> anmelden.

Einige wichtige Informationen für Helfer weiterlesen