Begegnungsnachmittag

Am Freitag den 26.2.2016 fand im Johann-Peter-Hebelhaus ein Begegnungsnachmittag statt. Dieser wurde von den beiden Arbeitskreisen Kinder/Jugendliche und Freizeit/Vereine organisiert. Unterstützt wurden wir von den Konfirmanden der evangelischen Kirche Niefern.

Während Ralf und Manuel Glöckner wieder für die musikalische Untermalung sorgten. Konnte bei Kaffee/Tee und Kuchen geschlemmt werden.

Nachdem alle satt waren konnten die Kinder in verschiedene Räumen ausgiebig mit den Helfern des Arbeitskreises Kinder und Jugendliche spielen.

Unser Dank gilt allen Helfern, der evangelischen Kirche Niefern und Familie Glöckner.

Begegnungsnachmittag weiterlesen

Einladung zur Informationsveranstaltung der Flüchtlingshilfe Niefern-Öschelbronn

am 15. März 2016 um 19.00 Uhr, im Ameliussaal Niefern, Bischwiese 2

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Flüchtlingshilfe setzt sich erfolgreich seit Oktober 2015 aktiv für die Integration und Unterbringung der Flüchtlinge in der Gemeinde ein. Gerne möchte die Flüchtlingshilfe Sie über die Arbeit, Struktur und Projekte an diesem Abend informieren und Ihnen aufzeigen, welche Möglichkeiten zum Mitmachen bestehen oder in welchem Bereich noch Unterstützung benötigt wird.
Bereits jetzt bedankt sich die Flüchtlingshilfe und der Unterzeichner für das Interesse und die Bereitschaft zum ehrenamtlichen Engagement in der Gemeinde.

Wir freuen uns, Sie willkommen heißen zu können.

Ihr

Bürgermeister

Besuch der Berufs- und Ausbildungsmesse in Pforzheim

Am Samstagmorgen trafen sich pünktlich um 8.15 Uhr knapp 60 Flüchtlinge mit zwölf Betreuern am Bahnhof Niefern, um gemeinsam mit dem Zug zur Berufs- und Ausbildungsmesse nach Pforzheim zu fahren.
Die freiwilligen Betreuer waren aus dem Arbeitskreis „Bildung und Arbeit“, außerdem waren drei Sprachlehrer der TSG Niefern mit dabei.
Federführend waren Bodo Mikulla und Abdurrahman Özban.
Es wurden kleine Gruppen von 5-6 Personen und jeweils einem Betreuer gebildet. Von der Messe waren viele erstaunt, einige auch etwas überfordert.
Für einige Flüchtlinge konnten schon sehr gute Kontakte geknüpft werden. Es wurden sogar schon erste Praktika vermittelt.
Die Firmen zeigten sich sehr offen gegenüber der Einbindung von Flüchtlingen, es wurde jedoch an jedem Stand ausdrücklich mitgeteilt, dass die wichtigste Qualifikation die deutsche Sprache ist. Dies war ein weiterer Ansporn, die vier Sprachkurse, die in Niefern angeboten werden, weiterhin intensiv zu besuchen.
Wieder in den Sammelunterkünften angekommen, waren alle sehr neugierig und die Ausbildungsmesse wurde schnell zum allgemeinen Gesprächsthema.

azubi azubi1azubi2 azubi3

 

Besuch der Ausbildungsmesse Pforzheim am 20.02.16. Betreuer gesucht

Rund 60 Neubürger (Flüchtlinge) möchten am 20.02.2016 die Ausbildungsmesse in Pforzheim  besuchen um Informationen zu Berufen und Ausbildung kennen zu lernen.
Da wir Gruppen von 3…4 Leuten bilden wollen, benötigen wir min.15 Betreuer. Wir wollen uns um 8:15 Uhr am Bahnhof-Niefern treffen um die Gruppeneinteilung zu bewerkstelligen.

Die Betreuung erfolgt von Niefern bis Niefern. Der Zug Geht um 8:38 Uhr.
Wir werden gegen 12:00 Uhr wieder in Niefern sein.

Die Fahrtkosten werden übernommen.

Wenn Sie mitmachen möchten, melden Sie sich bitte bei der Gemeinde
oder kommen Sie einfach zum Bahnhof

Infoveranstaltung zur schulischen und beruflichen Ausbildung für Flüchtlinge

Info Arbeit

Am Samstag, 13.02. fand eine Infoveranstaltung in der Schulturnhalle Niefern  und in der Unterkunft Niefern-Vorort statt, um den Flüchtlingen sowohl das deutsche Bildungssystem, als auch die Möglichkeiten für eine Berufsausbildung oder ein Studium zu erklären.

Der Arbeitskreis „Bildung und Arbeit“, vertreten durch Bodo Mikulla und der Flüchtlingsbeauftragte der Gemeinde Stefan Ermentraut, stellten unser dreistufiges Bildungssystem vor, die Dauer der jeweiligen Schulzeit und die anschließenden Möglichkeiten der Berufsausbildung und dem Studium an einer Fachhochschule oder Universität.

Infoveranstaltung zur schulischen und beruflichen Ausbildung für Flüchtlinge weiterlesen

Stellungnahme zum Presseartikel „Polizei-Einsatz in Zeltunterkunft Niefern-Vorort“ vom 03.02.2016

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, 

am Mittwoch, dem 03.02.2016 wurde in der Pforzheimer Zeitung ein Bericht über einen Polizeieinsatz mit 10 Fahrzeugen in der Flüchtlingsunterkunft Niefern-Vorort veröffentlicht. Wenn man den Artikel überfliegt, entsteht der Eindruck, dass 30 Personen in diesen Konflikt beteiligt waren. Dieser Artikel ist aus unserer Sicht sehr unglücklich und teilweise irreführend formuliert, da dies nicht die Tatsachen widerspiegelt. Es war keine Gruppe an dieser Auseinandersetzung beteiligt, sondern  zwei Bewohner der gleichen Bevölkerungsgruppe. Die beiden Bewohner hatten sich an diesem Abend gestritten und dies führte in Ansätzen zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Die Bewohner der ,,Zeltstadt‘‘ haben sofort versucht, diese beiden Personen zu trennen, weshalb es recht laut und lebhaft zu ging. Der 24 Stunden anwesende Sicherheitsdienst hatte den Vorfall unter Kontrolle. Die Polizei wurde durch die Nachbarschaft angerufen, die den Streit bemerkte.

Stellungnahme zum Presseartikel „Polizei-Einsatz in Zeltunterkunft Niefern-Vorort“ vom 03.02.2016 weiterlesen

Aktion am 10.2.2016

Hallo zusammen,

am kommenden Mittwoch den 10.2.16 werden wir ab 15 Uhr in der Turnhalle mit den Kindern spielen. Das Chill House ist auch mit am Start. Kommt doch einfach dazu und wer mag bringt ein paar Spiele.

Bei Fragen einfach einen Kommentar hinterlassen, wir antworten schnell 🙂

Wir freuen uns auf euch

Andrea & Jörg, Sarah & Tobias

Gibt es Pläne für die Ferien?

Ferien stehen vor der Tür. Eigentlich schön. Doch was tun mit der vielen Zeit? Dies war wohl in den letzten Ferien nicht ganz einfach.

Daher die Frage: Gibt es schon Pläne, Aktionen?
Und werden hierfür noch Helfer gebraucht.

Bitte rechtzeitig bloggen!
Wäre schade wenn Dinge wegen fehlenden Informationen scheidern.

Einmal die Halle zum kochen gebracht!

Sich einmal bekochen zu lassen kann was wunderschönes sein, meist verbinden wir das mit einem romantischen Essen mit dem Partner, ein Treffen mit der Familie oder auch mal frei nach dem Motto: heute bleibt die Küche kalt, drum gehen wir in den Wienerwald! Doch wie fühlt man sich, wenn dies zum Alltag gehört?

Am 22.01.2016 durften wir erleben, wie man sich über etwas freuen kann, was man schon so lange vermisst.

Einmal die Halle zum kochen gebracht! weiterlesen